Titan Lupenbrille  | LED Beleuchtung  | Micro CCD Camera   Home  E-M@il  Inhalt  Volltextsuche



Apochromatische Lupen haben eine klare Optik
Neben der Qualität bezüglich Ergonomie, Komfort und Mechanik bei Lupenbrillen, ist vor allem auch der entscheidende Teil - die Beschaffenheit und Qualität der Lupen (Okulare) von enormer Bedeutung!

Unser Anspruch ist es, alle diese Vorzüge zu einem Produkt verschmelzen zu lassen. Das Ergebnis: Die videns® Titan Lupenbrille mit apochromatischen Binokularlupen; Handmade in Switzerland
Mit der Entwicklung der High-Tech Präzisionsoptiken zu den videns™ Lupenbrillen wurde von Anfang an auf ein apochromatisches Linsensystem gesetzt.

Bei herkömmlichen Galilei Lupen werden die durchlaufenden Lichtstrahlen – abhängig von ihrer Wellenlänge – unterschiedlich von einer Linse gebrochen (Dispersion) und treffen somit nicht präzise auf demselben Punkt der Bildebene auf. Es entstehen Unschärfen, gepaart mit Farbsäumen. Der Farbfehler ist proportional zur Blendenöffnung.

Die Konstruktion der apochromatischen Linsensysteme beruht darauf, dass das Verhältnis von Brechungsindex und Dispersion in verschiedenen Materialien verschieden ist. Wäre dieses Verhältnis gleich, wie ursprünglich angenommen, gäbe es keine Möglichkeit, den Farbfehler von Linsensystemen auszugleichen.

Das Abbild von apochromatischen Lupen ist scharf über den gesamten Sichtbereich, klar - ohne optische Verzerrungen und ohne jegliche Farbveränderung. Bei herkömmlichen Galilei Lupen ist der Bildrand aufgrund der optischen Konstruktion immer unscharf. Farbfehler werden nicht korrigiert.

Sphärische Aberration: Strahlen haben je nach Durchstoßhöhe unterschiedliche Schnittweiten, heißt sie treffen nicht am selben Punkt auf, was Randunschärfe und Farbverzerrungen zur Folge hat.

Apochromatische Linsensysteme: Korrigierte sphärische Aberration; Kombination aus Sammel- und Zerstreuungslinsen, welche die Erscheinungen der sphärischen Aberration korrigieren und keinerlei Farbverzerrungen aufweisen. Das Bild ist in allen Bereichen des Sehfeldes gleichmäßig scharf und homogen hell.

 
 Seitenanfang | | Textversion | Inhalt


Brechungsfehler optischer Linsen
Jede optische Linse weist Brechungsfehler infolge der Linsenkonstruktion auf. Bei den Lupenbrillen fällt dies insbesondere bei den einfachen Galilei-Konstruktionen auf. Das heißt, neben den Farbfehlern bestehen immer auch unscharfe Bereiche im dezentralen Sichtfeld. Was also nutzt ein Sehfeld vom 100 mm und mehr, wenn nur zentral (Bsp. in 60 mm) eine scharfe Abbildung gesehen wird? Die optischen Gesetze gelten für alle Linsen.

Sphärische & Chromatische Aberration
 
2.5x | 3.5x Apochromat
2.5x apochromatische Binokular Lupeneinheit 3.5x apochromatische Binokular Lupeneinheit

··»Ausstattung:
  • Rahmen aus 100% Titan
  • wahlweise Korrekturgläser
  • Schutzschild abnehmbar
  • Nasenauflage verstellbar
  • PD der Lupen flexibel
  • ··»Funktion
  • Lupenbrille ohne Korrektur
  • Lupenbrille mit Korrektur
  • ··»Ergonomie:
  • perfekter Sitz
  • flexible Bügel
  • ausbalanciertes System
  • ··»Vergrößerungen:
  • 2.3x & 2.5x & 3.5x
  • Apochromatische Lupen n. Galilei
  • Home · Titan Lupenbrillen · LED Beleuchtung · CCD Micro Camera
    Impressum · Kontakt · AGB · Hotline: +49 1805 64 77 67
    © 2000 -  Digitale Photographie GmbH · Graf-Andechs-Strasse 18 · D 85551 Kirchheim · Deutschland


        CE certified
        Richtlinie 93/42/EWG des Rates vom 14. Juni 1993 über Medizinprodukte
        Richtlinie 89/686/EWG des Rates vom 21. Dezember 1989 für persönliche Schutzausrüstungen
        Das videns™ Logo und der Name videns™ ist eine registrierte Europäische Gemeinschaftsmarke; Nr. 005693461 Europäische Union Gemeinschaftsmarke
        Die videns™ Lupenbrillen sind bei MedPort gelistet.